Bastelbogen Button



    Beispiel: Wetterlagen und Wettervorhersagen
    Schülerheft, S. 22, Bastelbogen, S.13-14



Wettervorhersage
Die Wettervorhersage

Ausgangspunkt ist das Schülerheft, S. 22. Die Beschreibung des Zimmers ist interessant und macht Rückbezüge auf die Wohnung der Kinder möglich. Es werden zwei Szenen dargestellt. Einmal  steht Uli am Fenster und sieht das Wetter, wie es in Wirklichkeit ist.

Das Bastelheft bietet entsprechend der Jahreszeiten 4 Wettersituationen. Ausschneiden ist die eine Sache, die Beschreibung die andere. Durch Auswechseln des Hintergrundes werden die Kinder in alle Wetterarten eingeführt.

Die zweite Szene im Bild zeigt den Vater, der  von der Zeitung aufschaut, um den Wetterbericht im Fernsehen zu sehen. Die Fernsehansagerin sagt schönes Wetter an.

Diese Szene kann von den Kindern - mit einem leeren Bilderrahmen als Fernseher - nachgespielt werden. Jede Arbeitsgruppe erarbeitet eine Wettervorhersage und sagt sie an. Danach stellen die anderen Kinder die Wetteruhr ein.

Die Darstellung im Schülerbuch ist jedoch so angelegt, dass die Wettervorhersage nicht notwendigerweise mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Dies ist die Herausforderung an die fortgeschritteneren Kinder. Entspricht es nicht der Wettervorhersage, gilt es klarzumachen, worin die Unterschiede zwischen dem realen" Wetter und der Wettervorhersage bestehen.

Um einen spielerischen Effekt einzubringen, kann das tatsächliche Wetter durch ein Kind bestimmt werden, das mit verbundenen Augen an der Wetterrose dreht.




Sonne



Winter

Regen Herbst